Faktencheck

Der Deutsche Notdienstanzeiger mit seinen Partnerseiten kann jährlich mit siebenstelligen Besucherzahlen aufwarten aus denen sich für die eingetragenen Unternehmen sechsstellige Auftragszahlen ergeben - Tendenz steigend.

Vielfältige Wege zu uns

Kunden kommen über die vielfältigsten Wege zum Deutschen Notdienstanzeiger wenn sie nach einem Notdienst suchen. Seit etlichen Jahren speichern Millionen User unser Portal auf ihrem PC, ihrem Handy, notieren Rufnummern, finden uns in Suchmaschinen oder großen Katalogen wie z.B. Bellnet, über andere Auskunftsseiten oder einfach durch Mund-zu-Mund-Werbung. Es gibt wohl nur wenige Behörden die den Deutschen Notdienstanzeiger nicht gebrauchen wenn es um Notdiensteinsätze geht, insbesondere wenn sie Zuständigkeitsübergreifend sind. 2015 haben mehrere tausend Internetseiten auf den Deutschen Notdienstanzeiger verlinkt und Partnerseiten Rufnummern und Kontaktadressen veröffentlicht. Schliesslich und nicht zu vergessen die Fernsehsender,andere Medien und örtliche Presse die den Deutschen Notdienstanzeiger ihrem Publikum für die Suche nach Notdiensten empfehlen.

Keine Werbung von "bundesweit tätigen schwarzen Schafen"

Anders als bei herkömmlichen Verzeichnissen oder Auskunfteien ist der Deutsche Notdienstanzeiger/ die Deutsche Notdienstauskunft und Partnerseiten "schwarze Schafe frei"! Dies bedeutet, dass ihr Unternehmen nicht wie in anderen Portalen, Telefonbücher oder Branchenbücher in der Werbung schwarzer Schafe untergeht und erst gar nicht whrgenommen wird. Ein riesiger, gewinnbringender Vorteil.
Dies bedeutet einerseits dass der Kunde vor unseriösen Handlungen der zuvor genannten Geschäftemacher sehr gut geschützt wird und andererseits, dass alle eingehenden Kundenanfragen/Aufträge direkt an die örtlichen Unternehmen gehen und nicht - wie sonst üblich- an schwarze Schafe verloren werden.

Zudem handelt es sich beim Deutschen Notdienstanzeiger und der Deutschen Notdienstauskunft um Fachverzeichnisse mit Vermittlungsdienst, also keine "Allerweltsauskunft" die alles und jeden beauskunftet oder vermittelt. Bereits deshalb und aus zuvor genannten Gründen hat die Anzahl der Besucher und die daraus resultierenden Aufträge eine mit üblichen Verzeichnissen und Auskunfteien nicht zu vergleichende hohe Anzahl und Qualität.

Über 400.000 Klicks im Monat?!

Durchschnittlich  über 400.000 Seitenaufrufe im Monat (Stand Ende 2015) sorgen für reichhaltig Kundenkontakte für all diejenigen, die hier aufgenommen sind. Müsste man dies in "Klicks" wie bei einigen Suchmaschinen bezahlen kämen stolze Summen zusammen. Damit steht aber auch fest dass der Umsatz, den unsere Kunden machen nicht schlecht sein kann.